Detaillierte Beitrags-Information

Zurück zur Liste

Beitragstitel Stigma über psychische Störungen unter dem Medizinpersonal im Iran
Autoren
  1. Marjan Mohamadi Shahid-Beheshti University of Medical Science Vortragender
  2. Fahime Habibifar Shahid-Beheshti University, Faculty of Sport sciences and health
Präsentationsform Poster
Themengebiete
  • Epidemiologie / Versorgung
Abstract Einleitung: Mit psychischen Störungen belastete Hilfesuchende leiden nicht nur unter dieser Störung, sondern auch unter dem Stigma i diesem Zusammenhang. Stigma könnte von verschiedenen Quellen wie die Gesellschaft, Familie, Mitarbeiter und Pflegepersonal hervorgerufen werden. Folgende Studie beschäftigt sich mit diesem Problem im Iran.

Methode: Diese Studie ist eine Durchsichtstudie. Persisch- und Englischsprachige Recherche in PubMed, Science Direct und Google Scholar wurden auf Jahren von 1997 bis 2017 eingeschränkt. Die Schlüsselwörter Stigma, Ansicht, Medizinpersonal, Gesundheitspflegepersonal, psychische Krankheit wurden verwendet. Am Ende wurden nur 7 Artikel in diesem Zusammenhang gefunden.

Die Funde: Die Artikel konzentrieren sich auf die Höhe des Stigmas unter beschäftigten Krankenschwestern in Psychiatrieabteilungen, und auf die Qualität der Pflege angesichts des Verständnisses von Krankenschwestern, auf das Wissen und Ansicht der Medizinstudenten.

Ergebnisse: Das Stigma gilt als ein wirkungsvoller Faktor bei der Pflegequalität von psychisch erkrankten Hilfesuchenden. Die Mehrheit von Krankenschwestern haben eine durchschnittliche Höhe von Stigma über diese Gruppe von Hilfesuchenden. Alles in Einem sind die Studien im Iran über Stigma über psychische Erkrankungen unter dem Medizinpersonal sehr beschränkt und es muss weitere Studien stattfinden.